Anwalt-Anwälte-Köln

News

Classen Fuhrmanns & Partner berät Krankentransport Herzig bei der Veräußerung an dänische Falck-Gruppe

Am 28.09.2011 hat die Falck-Gruppe die Geschäftsanteile der Krankentransport Herzig GmbH und der KS-Medi-Service GmbH erworben. Damit wird die weltweit größte Unternehmensgruppe im Bereich des privaten Rettungsdienstes erstmals operativ in Deutschland tätig sein.

Bei der Krankentransport Herzig GmbH handelt es sich um ein 1949 gegründetes Familienunternehmen mit Sitz in Hamm, das seit 35 Jahren von Herrn Dieter Herzig geführt wird. Die etwa 100 Mitarbeiter von Krankentransport Herzig absolvieren imJahr ca. 30.000 Fahrten, wobei in Hamm 25 Prozent des Rettungsdienstes und 70 Prozent der Krankenfahrten durchgeführt werden.

Mit dem Erwerb der Krankentransport Herzig GmbH wird die etwa 23.000 Mitarbeiter zählende Falck-Gruppe, die ihren Sitz in Kopenhagen hat und weltweit an 31 Standorten tätig ist, erstmals im deutschen Rettungsdienst operativ tätig sein. Wie der Geschäftsführer in Deutschland, Prof. Dr. Klaus Runggaldier, mitteilte, habe man sich gerade deshalb für Herzig entschieden, weil das Unternehmen und Herr Dieter Herzig, einen hervorragenden Ruf in der Branche hätten und das Rettungsfachpersonal sehr gut ausgebildet und hochmotiviert sei. Darüber hinaus werde die zur Krankentransport Herzig GmbH gehörende Rettungsdienstschule KSMedi-Service GmbH bei der Aus- und Fortbildung wichtige Synergieeffekteerschließen. Dieter Herzig wird dem Unternehmen auch künftig – gemeinsam mit Klaus Runggaldier – als Geschäftsführer verbunden bleiben.

Rechtlich begleitet wurde die Transaktion auf Seiten von Krankentransport Herzig von Classen Fuhrmanns & Partner unter der Federführung von Dr. Dirk Classen.